Posts

Frankfurter Buchmesse 2018 - Frankfurt Bookfair 2018

Am Samstag den 13.10.2018 ging es für mich früh los nach Frankfurt. Auf der Buchmesse herrschte um 9.00 Uhr bereits reges treiben und viele Leute drängten sich durch die Gänge. Ich habe eine gewissen Zeit bei den Jugendbüchern verbracht, mich jedoch aufgrund der vielen Menschen :-D relativ schnell zu den englischen Büchern und den Fachbüchern durchgeschlagen. Bei den englischen Büchern fand ich einen etwas kleineren schottischen Verlag, bei welchem ich mir Nothing Else but here von Rachel Cotton kaufte. Es ist ein ARC. Es ist eine süße Liebesgeschichte zwischen der lieben Rose und dem rebellischen Theo. Das Buch ist erst im Mai erschienen.

Alles in allem war es ein schöner Messetag mit vielen lieben anderen Bücherwürmern


On Saturday the 13.10.2018 I started early to drive to Frankfurt.The book fair was already busy at 9:00 am and many people crowded through the hallways.I spent a certain amount of time with the youth books, but because of the many people I'd moved relatively quickl…

Lucinda Riley - The seven Sisters/ Maia's story (1)

Ich habe diese Reihe durch Zufall gefunden und da ich Reihen mit vielen Bänden sehr mag :-D


Die Geschichte handelt von sechs adoptierten Schwestern, die an einem See in der Schweiz leben. Eines Tages stirbt ihr Vater und gibt allen einen Hinweis auf ihre Herkunft mit.

Der erste Teil handelt von Maia. Maia ist die einzige ihrer Schwestern, welche immer am See geblieben ist und trotz ihres Studium immer wieder zurückkehrte. Maias Hinweis führt sie nach Rio de Janeiro, wo sie auf Floriano trifft. Zusammen versuchen sie Maias Herkunft in Brasilien zu entdecken.

Das Buch wechselt in regelmäßigen Abständen zwischen der Geschichte von Maia und jener von Izabela. Izabela war eine Vorfahrin Maias und sieht ihr zum Verwechseln ähnlich. Die Handlung spielt in 1927 und den folgenden Jahren. Im Fokus steht hierbei vor allem die Konstruktion des Christo in Rio.

Ich muss ganz persönlich zugeben, dass mich die Geschichte zwar gefesselt hat, dennoch für 622 Seiten ein langer Atem benötigt wird. Die Li…

Julie James - Für alle Fälle Liebe (Staatsanwälte küsst man nicht, Band 1) / Something about you

Diese wunderschöne Buch habe ich durch Zufall gefunden und mich gleich verliebt :-D

Camerone Lynde wollte eigentlich nur eine Nacht in einem Hotel verbringen, da ihr Fußboden im Haus neu gemacht wurde, dort wird sie jedoch Zeugin eines Mordes. Der ihr zugeteilte FBI-Agent ist kein andere als Jack Cameron. Jenen, den sie drei Jahre zuvor nach Nevada gebracht hatte. Nun ist er für ihre Sicherheit zuständig und sie ist alles andere als begeistert.

Der Schreibstil fesselt von der ersten bis zur letzten Seite und die Geschichte reißt den Leser mit. Die Geschichte ist zum Lachen und zum Weinen. Die beiden Protagonisten sind auf wunderbare Art und Weise beschrieben. Die Geschichte beschreibt die wachsende und wechselnde Liebe von Camerone und Jack.

Ich mochte dieses Buch sehr gerne und kann es daher nur jedem empfehlen, der auf lockere Lovestories steht.

4.5/5

I found this beautiful book by accident and immediately fell in love: -D

Camerone Lynde actually only wanted to spend one night in a ho…

Shortreview: Robin Talley - What we left behind

Dieses Buch besitzt eine interessante Geschichte. Sie handelt von zwei Frauen, welche sich ihrer Sexualität nicht sicher sind.
Toni und Gretchen sind zu Beginn der Universität seit zwei Jahren ein Paar. Toni geht auf die Harvard Universität nach Boston, während Gretchen zurück nach New York geht. Im Laufe dieser Zeit finden beide einen neuen Freundeskreis und fangen an sich zu verändern. Während Toni immer mehr ihr eigenes Geschlecht in Frage stellt und mit Pronomen und Bezeichnungen herumspielt, versucht Gretchen herauszufinden, wer sie außerhalb der Beziehung ist. Beide finden an ihren unterschiedlichen Universitäten neue Freundeskreis und beginnen ihr Leben neu zu leben. Gretchen freundet sich mit einem anderen Jungen an und lernt sich selbst außerhalb ihrer Beziehung kennen und Toni stellt sich die große Frage: "Ist sie wirklich richtig in einem Frauenkörper".

Ich fand das Buch überraschend anders. Die Story ist nicht das, was man unter Umständen erwarten würden, dennoch…

Emily Bold - Lichtblaue Sommernächte

Bild
Ich habe das Buch im letzten Jahr bei einem Meet and Greet während der Frankfurter Buchmesse bekommen. Leider musste es bis vor ein paar Wochen warten, da andere Sachen für das Studium erst einmal wichtiger waren :-/

Also, zum Buch. Mir persönlich hat das Buch sehr gefallen. Emily Bold lässt im Laufe der Geschichte zwei Handlungsstränge parallel laufen. Zum einen läuft die Geschichte von Lauren und Tim in der Vergangenheit und zum anderen in ihrer momentane Situation. In dem aktuellem Handlungsstrang wird durch Lauren immer wieder auf die Vergangenheit verwiesen. Ich persönlich mochte die Gestaltung der Geschichte sehr.
Lauren ist eine junge Kunststudentin, welche in ihren Semesterferien auf Tim trifft. Dieser ist ein aufstrebender Anwalt in der Kanzlei von Laurens Vater. Die beiden verbringen einen Sommer miteinander, welcher damit endet, dass Lauren schwanger wird.

Ich persönlich fand das Buch wunderschön. Ich musste mich zunächst an den konstanten Wechsel der Handlung gewöhnen, doch d…

Juliet Blackwell - Eines Tages in Paris/ Letters from Paris

Bild
Vor ein paar Wochen habe ich mir durch Zufall das Buch "Eines Tages in Paris" von Juliet Blackwell gekauft. Das Buch besitzt ein wunderschönes Cover in Rosa und zeigt eine Frau, welche auf Paris blickt. Der Roman ist 2018 im Piper Verlag erschienen. 
Das Buch erzählt die Geschichte von Claire. Claire wird eines Tages in ihre Heimat nach Louisiana zurückgerufen, da ihre Großmutter im sterben liegt. Nach dem ein Sturm das Haus ihrer Großmutter verwüstet hat steigt Claire auf den Speicher und findet dort eine zerbrochene Totenmaske. Diese Maske führt sie nach Paris, wo sie auf Armand trifft. Armands Familie stellt seit Jahrhunderten Masken her und hat auch die Maske der "L` inconnue de la Seine" abgenommen - einer unbekannten Toten aus der Seine, am Ende des 19. Jahrhunderts. Die Tote wurde bekannt für ihre ebenmäßigen Gesichtszüge und ihr seliges Lachen.

Juliet Blackwell erzählt die Geschichte von Claire meisterhaft. Sie beschreibt das Leben der Cajun (der Nachkommen d…

Yoon Nicola - Everything, Everything

Ich hatte im Dezember von Nicola Yoon bereits 'The Sun is also a star' gelesen und muss sagen es hat mir sehr gut gefallen. Nun habe ich von ihr 'everything, everything' gelesen, welches auch verfilmt wurde.

Das Buch handelt von dem Mädchen Madeline. Sie hat eine Allergie gegen ihre komplette Umwelt und muss daher im Haus bleiben. Sie war in ihrem Leben noch nie wirklich draußen. Eines Tages zieht der Junge Olli in das Nebenhaus und für Madeline dreht sich ihre komplette Welt.

Ich fand den Schreibstil wirklich sehr interessant. Die Geschichte ist aus Sicht von Madeline geschrieben, jedoch fügt Nicola Yoon immer wieder 'besondere' Kapitel ein. Diese 'besonderen' Kapitel sind zum Beispiel: Definitionen von Begriffen von Madeline, Zeichnungen, Chat- und Mailverläufe usw. Es gibt dem Buch eine erfrischende Abwechslung und sorgt für einen persönlicheren Einblick in Madelines Leben.
Die Idee für die Geschichte ist eine sehr interessante und doch altbekannte. …